Kopfgrafik Bauverein Breisgau
Kopfgrafik Bauverein Breisgau
Kopfgrafik Bauverein Breisgau

Verabschiedung aus dem Vorstand

20.10.2020

  

 

Abschied von Gerhard Kiechle als Vorstand des Quartierstreff Bauverein Breisgau e.V.
Gerhard Kiechle gestaltete bereits seit 1982 die Entwicklung der Bauverein Breisgau eG. Anfangs als
Mitglied im Aufsichtsrat der Baugenossenschaft Breisgau eG, seit 1992 als nebenamtliches
Vorstandsmitglied. Gerhard Kiechle war zeitgleich über lange Jahre hinweg Bürgermeister der
Gemeinde Eichstetten und hatte sich über die Grenzen seines dortigen Wirkens hinaus einen Namen
im Feld des bürgerschaftlichen Engagements gemacht. Das „Eichstetter-Modell" ist seither in
einschlägigen Fachkreisen sehr bekannt und führt bis zum heutigen Tag zu einer bundesweiten
Referententätigkeit. Diese Erfahrungen waren ideale Voraussetzungen für die Einführung eines
innerstädtischen Pendants, der Quartiersarbeit beim Bauverein – und so wurde unter Gerhard
Kiechles treibender Kraft im Oktober 2009 der erste Quartierstreff eröffnet. 2011 wurde der Verein
Quartierstreff Bauverein Breisgau e.V. gegründet, dessen erster Vorsitzender Gerhard Kiechle seither
war. Mit seinem durch die Satzung bestimmten altersbedingtem Ausscheiden hinterlässt er nun
einen gut aufgestellten Verein mit mittlerweile fünf Quartierstreffs, einer semi-professionellen
Alltagshilfe, über 2.000 Veranstaltungen mit jährlich bis zu 24.000 Besuchern.
Während seiner Zeit als erster Vorsitzender zeichnete sich Gerhard Kiechle als Impuls- und
Ideengeber aus und fand für bürokratische Herausforderungen immer praktikable Lösungen. Er war
ein toleranter Verhandlungsführer, der sich voll zum Wohle des jungen Vereins und seiner Mitglieder
einsetzte. Für seine außerordentlichen Verdienste zeichnete der Vorstand Gerhard Kiechle mit dem
Titel des Ehrenvorsitzenden aus.
Wir danken Gerhard Kiechle für sein enormes, ehrenamtliches Engagement für den Quartierstreff
Bauverein Breisgau e.V. und freuen uns, dass er diesem auch nach seinem Ausscheiden verbunden
bleibt.

 

 

           
Abschied von Monika Crocoll und Monika Weiland als Vorstände des Quartierstreff Bauverein
Breisgau e.V.
Bei dieser Gelegenheit danken wir auch Monika Crocoll und Monika Weiland die aus dem Vorstand
ausgeschieden sind, für den sie ebenfalls ehrenamtlich tätig waren.
Monika Crocoll war von Beginn an im Quartier 46 in Zähringen in der Nachbarschaftshilfe tätig und
eine Stütze im Verein, für den sie nach wie vor zur Verfügung steht. Neben vielen anderen
Aktivitäten war sie Ideengeberin für das Nachmittagscafé, das ihr nach wie vor besonders am Herzen
liegt und für das sie sich als Organisationtalent auszeichnete.
Monika Weiland führte das 2017 neu gegründete Quartier Luckenbachweg in Haslach. Sie wohnte
vielen Veranstaltungen bei und kümmerte sich um das wöchentlich stattfindende Nachmittagscafé.
Bei dieser Gelegenheit suchte sie gerne das Gespräch mit den Teilnehmenden, um über die Anliegen
der Mitglieder zu erfahren. Auch achtete Sie darauf, dass die feinen Kuchen selbst gebacken waren.
Besten Dank an die beiden, die mit Herzblut für ihre Quartiere tätig waren, verbunden mit der
Hoffnung, sie noch oft bei den Veranstaltungen anzutreffen. Im Vorstand waren sie wichtige Akteure
und Sprachrohe wie es „draußen" aussieht und welche Probleme und Wünsche vorhanden sind.