Kopfgrafik Bauverein Breisgau
Kopfgrafik Bauverein Breisgau
Kopfgrafik Bauverein Breisgau

Mein Name ist Franziska Marra und ich bin seit dem 01.03.2020 Ihre neue Quartierskoordinatorin.

Quartierskoordinatorin

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessierte, liebe Besucher,

ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen: Mein Name ist Franziska Marra und ich bin seit dem 01.03.2020 Ihre neue Quartierskoordinatorin.
Zu meiner Person möchte ich Ihnen zunächst so viel sagen: Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet und habe einen 8jährigen Sohn. Von meiner beruflichen Ausbildung her bin ich Master der Sozialen Arbeit und habe zuvor eine Schauspielausbildung abgeschlossen. Zuletzt habe ich die AWO-Seniorenwohnanlage Bifänge in Freiburg-St.Georgen geleitet, die in einem Bauvereinshaus untergebracht ist.
Ich freue mich nun, die Quartiersarbeit des Bauvereins zu übernehme. Ich freue mich, Sie alle kennen zu lernen und ich freue mich auf die Zeit nach der Corona-Krise. Dann wollen wir gemeinsam durchstarten. Denn gerade wenn wir unsere Sozialkontakte derart einschränken müssen wie im Moment, und uns dann wieder treffen dürfen, werden wir merken, wie sehr wir Orte wie die Quartierstreffs brauchen, in denen Begegnung stattfindet, in denen gemeinsam gelacht wird, in denen wir Mensch sein können.

Und nun möchte ich Ihnen eine Aktion vorstellen, die wir vom Quartierstreff aus gestartet haben. Vielleicht kennen Sie sie auch schon:
Wir haben, wie Sie unten sehen können, ein Plakat und Flyer entworfen, die es uns allen erleichtern sollen, uns gegenseitig um nachbarschaftliche Hilfe zu bitten bzw. nachbarschaftliche Hilfe anzubieten.
Diese können Sie herunterladen, ausdrucken und gerne im Eingangsbereich Ihres Bauvereinshauses aufhängen, so dass auch diejenigen Mitmenschen unter uns, die kein Internet haben und u.U. am dringendsten Hilfe brauchen, von unserer Aktion profitieren.
Es ist sehr gut möglich, dass in Ihrem Haus bereits ein solches Plakat hängt. Umso schöner. Denn wir Mitarbeiter vom Quartiersverein werden versuchen in möglichst vielen Häusern des Bauvereins unsere Plakate aufzuhängen. Zusätzlich wird unser Plakat über den Bauvereins-Newsletter an alle Mieter des Bauvereins geschickt. Der Bauverein würdigt den genossenschaftlichen Gedanken hinter dieser Aktion und steht uns hier mit großer Unterstützung zur Seite.

Nun wünsche ich Ihnen, dass Sie die Hilfsbereitschaft Ihrer Mitmenschen spüren werden und dass Sie gut durch diese Krise kommen.
Wir sehen uns hoffentlich bald.
Bleiben Sie gesund.

FLYER